Mittwoch, 8. März 2017

Aqua Faba Schokomousse

Habt ihr schon Mal von Aqua Faba gehört? Das ist die trübe und leicht seltsam riechende Flüssigkeit in der z.B. Dosenkichererbsen herumschwimmen.
Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich, warum in aller Welt man das in Schokomousse rühren sollte. Die Antwort ist einfach: Aqua Faba dient als exzellenter Eiweißersatz.
Und darüber freuen sich nicht nur Veganer tierisch; auch Eiklarallergiker und Leute, die kein rohes Ei essen sollten.

Have you ever heard about aqua faba? This is the murky and slightly strange smelling liquid in which e.g. canned chick peas float around.
Now you are asking yourself, why on earth someone should stir that into  chocolate mousse. The answer is simple: aqua faba is an excellent egg white substitute.
And not only Vegans are pleased as Punch about this; persons allergic to egg white and people who shouldn't eat raw eggs, too.


Durch die Proteine und Stärke im Kichererbsenwasser lässt es sich zu wunderbarem festen Schaum aufschlagen. Wie Eiklar (siehe Bild unten). Und keine Angst, der Schaum schmeckt eigentlich nach nichts. Wie Eiklar. Man kann damit natürlich nicht nur Mousse machen: im Netz gibt es viele weitere Rezepte damit.

Because of the proteins and starches in the chick pea water, you can whip it into a wonderful firm foam. Like egg white (see pic below). And you don't have to be afraid, the foam tastes almost like nothing. Like egg white. You are of course not limited to making mousse: you can find lots of recipes on the internet.


Aqua Faba Schokomousse
4 Portionen

120 ml Aqua Faba (= Flüssigkeit einer Dose)
2 TL Puderzucker
100 gr Zartbitterschokolade
1 TL Vanilleextrakt (optional)

Die Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und leicht abkühlen lassen. Das Aqua Faba schaumig schlagen, dann den gesiebten Puderzucker hinzufügen und weiterschlagen, bis ein fester Schaum entstanden ist.
Ein Drittel des Schaums zur Schokolade geben und unterheben, falls gewünscht, die Vanille hinzufügen. Dann die Mischung vorsichtig unter den restlichen "Eischnee" heben und in Gläser füllen. Abgedeckt mindesten 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Aqua Faba chocolate mousse
4 servings

120 ml Aqua Faba (= liquid from one can)
2 tsp powdered sugar
100 gr semi-sweet chocolate
1 tsp vanilla extract (optional)

Chop the chocolate and melt it in a bowl over simmering water. Set aside and let cool slightly. Beat the aqua faba until foamy, then add the sifted powdered sugar and beat to stiff peaks. Fold one third of the foam into the chocolate, then add the vanilla if you like. Fold this mixture gently under the remaining "meringue" and fill it into small jars. Cover and put for at least 30 minutes into the fridge.



Ich bin sehr begeistert, die Mousse ist luftig leicht und herrlich schokoladig. Kein Mensch kommt darauf, dass Kichererbsenwasser darin enthalten ist.
Auch nach zwei Tagen im Kühlschrank war die Mousse noch perfekt, kann also auch gut vorbereitet werden. Die gibt es sicher öfter - ich werde wohl auch mal Milchschokolade und weiße Schokolade testen.

PS: Bitte nicht die Kichererbsen wegwerfen! 😀
Aqua Faba kann auch eingefroren und dann aufgeschlagen werden.

I am really thrilled, the mousse is fluffy, airy and chocolatey. No one can guess, that there is chick pea water inside. Even after two days in the fridge, the mousse was still perfect and is therefore good to prepare. I will make this more often - and I want to try it with milk chocolate and white chocolate, too.

PS. Please don't throw away the chick peas! 😀
You can freeze the aqua faba and whip it up after thawing.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen