Dienstag, 25. Oktober 2016

Champurrado-Cupcakes

Champurrado ist mexikanische, heiße Schokolade. Da sie aber mit Maismehl gekocht wird, ist es eher ein flüssiger Pudding. Gerne dippt man seine Churros zum Frühstück in dieses Getränk; es wird aber auch traditionell zum Dia de Muertos getrunken. Ein Becher Champurrado soll die Toten nach ihrer langen Reise zurück stärken und aufwärmen.
Dekoriert sind die Cupcakes mit Blumen und Papel Picado: beides wichtige Dekoelemente für die ofrendas (Altäre). Ein Tutorial für die Papel Picado-Girlanden gibt es bald hier.

Champurrado is mexican hot chocolate. It is cooked with corn flour, so it is more like a liquid custard. Dipping some churros in this beverage is a simple breakfast; but it is traditionally served on Dia de los muertos, too. A cup of champurrado is supposed to strengthen and warm the dead after their long journey back. Decorated are the cupcakes with flowers and papel picado: both important decorations for the ofrendas (altars). A tutorial for the papel picado garland is coming soon here.


Champurrado-Cupcakes
12 Stück

115 gr Butter
150 gr brauner Zucker
1 Ei
50 gr Kakao
85 gr Weizenmehl
85 gr Maismehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt
150 ml Milch
1 TL Vanilleextrakt

Butter und Zucker aufschlagen, das Ei hinzufügen. Kakao, Mehle, Backpulver, Salz und Zimt sieben und abwechselnd mit der Milch+Vanilleextrakt unterrühren.
In vorbereitete Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ungefähr 20 Minuten backen. Komplett abkühlen lassen.

300 gr Schlagsahne
10 gr Zucker
3 TL Frischkäse
Lebensmittelfarbe

Sahne, Zucker und Frischkäse vermischen und steif schlagen. Ein wenig in einer zweiten Schüssel grün färben, den Rest in gelb. Einen Spritzbeutel mit einer Blütentülle bestücken und Streifen mit Lebensmittelfarbe innen in den Beutel malen. Die gelbe Sahne einfüllen und Blüten auf die Cupcakes spritzen. Mit einer Blatttülle und grüner Sahne die Blätter aufspritzen und die Girlanden platzieren.

Champurrado-Cupcakes
makes 12 

115 gr butter
150 gr brown sugar
1 egg
50 gr cocoa
85 gr wheat flour
85 gr corn flour
2 tsp baking powder
1/2 tsp salt
1/2 tsp cinnamon
150 ml milk
1 tsp vanilla extract

Beat butter and sugar, then add the egg. Sift together cocoa, flours, baking powder, salt and cinnamon and add it alternating with the milk+vanilla extract.
Fill in prepared muffin tins and bake in the preheated oven at 175°C for about 20 minutes. Let cool completely.

300 gr heavy cream
10 gr Zucker
3 tsp cream cheese
food coloring

Mix heavy cream, sugar and cream cheese and beat to stiff peaks. Color a small amount in a second bowl with green, the other part yellow. Fit a flower tip into a piping bag and draw stripes of food coloring on the inside of the bag. Fill with the yellow whipped cream and pipe flowers onto the cupcakes. With a leaf tip and green whipped cream pipe leaves and place the garlands.



Die Champurrado-Cupcakes waren sehr lecker, das Maismehl gibt ihnen den gewünschten Champurrado-Geschmack. Für sehr traditionelle Cupcakes benutzt man unraffinierten Zuckerrohrzucker. Die Zimtnote ist nur dezent vorhanden, kommt am zweiten Tag aber besser durch. Vielleicht hätte man die Cupcakes noch mit ein wenig Champurrado (sehr dick gekocht) füllen können.

The Champurrado Cupcakes were very good, the corn flour gives them the desired champurrado taste. If you use unrefined sugar cane sugar you go very traditional.The cinnamon is very decent, but is stronger on the second day. Maybe I should have filled the cupcakes with some champurrado (cooked very thick).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen