Mittwoch, 18. November 2015

Poke Cake mit Erdbeeren

Wer, wie ich, leckere Erdbeeren vom Erdbeerfeld in seiner Tiefkühltruhe bunkert, braucht natürlich auch ein tolles Rezept dafür. Da diese Erdbeeren nun mal nach dem auftauen matschig sind, kommen die ganzen sommerlichen Rezepte mit frischen Früchten natürlich nicht in Frage. Mit diesem Poke Cake holt ihr aber das Beste aus ihnen heraus.

If you, like me, stash delicious strawberries from the strawberry field in your freezer, you will need an awesome recipe for them. Because these strawberries are soft after thawing, you can't use them for all those summery recipes with fresh fruit. But with this Poke Cake you get all the best out of them.


Poke Cake mit Erdbeeren
21x28 cm/12 Stücke

3 Eier
125 gr Zucker
125 ml Milch
125 ml Öl
200 gr Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1/4 TL Salz

600 gr TK-Erdbeeren
40 gr Stärke
20 gr Zucker
Abrieb einer halben Zitrone

200 gr Sahne
200 gr Frischkäse
15 gr Puderzucker

Eier mit dem Zucker mindestens 5 Minuten rühren, bis eine luftige Masse entstanden ist. Abwechselnd die Milch und das Öl unterrühren. Mehl,Backpulver und Salz sieben, unterheben. In eine gefettete und ausgebröselte Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 175°C 15-20 Minuten backen.
Nach kurzem Abkühlen mit einem Kochlöffelstiel Löcher reinbohren.

Die Erdbeeren über Nacht auftauen lassen, die Hälfte der Früchte klein schneiden und zur Seite stellen. Stärke und Zucker mischen, mit ein wenig des ausgetretenen Saftes glattrühren. Restlichen Saft und Früchte pürieren, aufkochen. Die Stärkemischung einrühren und gut durchkochen (es schmeckt sonst nach Stärke). Die kleingeschnittenen Früchte und den Zitronenabrieb unter den Pudding rühren. Die Masse auf dem Kuchen verteilen und mit einem Löffel in die Löcher streichen. Komplett abkühlen lassen.

Sahne und Frischkäse verrühren, 15 Minuten kalt stellen. Dann aufschlagen, wenn die Masse anfängt steif zu werden, den gesiebten Puderzucker unterrühren. Weiter aufschlagen, bis alles steif ist. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf den Kuchen spritzen.

Poke Cake with Strawberries
Pan 21x28 cm, makes 12 pieces

3 eggs
125 gr sugar
125 ml milk
125 ml oil
200 gr flour
1/2 package baking powder
1/4 tsp salt

600 gr frozen strawberries
40 gr starch
20 gr sugar
zest of half a lemon

200 gr heavy cream
200 gr cream cheese
15 gr powdered sugar

Beat eggs and sugar for at least 5 minutes until you get a fluffy mass. Add the milk and the oil alternating. Sift together flour,baking powder and salt and fold it in. Pour into a buttered and crumbed pan and bake in the preheated oven at 175°C 15-20 minutes.
When the cake is slightly cooled, poke holes in it with a wooden spoon.

Let the strawberries thaw over night, cut half of them in small pieces and set them aside. Mix starch and sugar and stir it smooth with some of the leaked juice from the strawberries. Puree the remaining juice and fruits and bring them to a boil. Stir in the starch mixture and cook well (or it will taste starchy). Add the chopped strawberries and the lemon zest. Spread the pudding on top of the cake filling the holes with a spoon. Let cool completely.

Mix heavy cream and cream cheese, put it back in the fridge for 15 minutes. Then whip the cream and when it starts to get stiff, add the sifted powdered sugar. Beat until stiff peaks form. Fill the cream into a piping bag with a star tip and pipe rosettes on top.



Vielleicht nicht ganz passend zur Jahreszeit, aber sehr lecker! Und bei diesen Temperaturen   ist mir momentan auch nicht nach Lebkuchen...

Maybe not really fitting for this imd of the year but really good! And with this temperatures at the moment I am not in the mood for gingerbread as well...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen