Mittwoch, 4. März 2015

Frühlings-Cake Pops

Heute geht es nicht nur um ein Rezept; nein, es geht auch um den Vergleich Cake Pop Maker gegen Cake Pop Blech. Um es gleich vorweg zu nehmen: ich habe beides geschenkt bekommen (und zwar nicht von den jeweiligen Firmen) und bekomme kein Geld für meine Meinung. Sollte Nordic Ware oder sonst jemand mir etwas schenken wollen, habe ich nichts dagegen (*grins*). Meine Meinung wird davon aber auf keinen Fall beeinflusst!

Today I don't only have a recipe for you; no, it is a comparison between Cake Pop Maker and Cake Pop Pan. I want to forestall this: both items were gifts ( and not from the particular companies) and I don't get money for my opinion. If Nordic Ware or someone else is willing to donate something, I don't mind (*smile*). This won't affect my opinion!


Es treten also gegeneinander an: mein No Name Cake Pop Maker und das Nordic Ware Cake Pop Blech. 
Der Maker ist ziemlich massiv, die Platten sind beschichtet und haben 12 Mulden mit einem Durchmesser von knapp 4 Zentimetern.
Das Blech hat auch eine gute Materialstärke, ist ebenfalls beschichtet und hat auch 12 Mulden mit gut 4 Zentimetern.
Beide sind sehr leicht zu reinigen.
Das Rezept stammt im Original von der Nordic Ware Seite, ihr findet es hier
Zucker ist wie immer reduziert.

The opponents are: my No Name Cake Pop Maker and the Nordic Ware Cake Pop Pan.
The Maker is pretty heavy, the 12 cavities are coated and are nearly 4 centimeters in diameter.
The Pan has a good material thickness, too. It is also coated and its 12 cavities are 4 centimeters in diameter.
Both are very easy to clean.
The recipe is from Nordic Ware, you can find it here.
I reduced the amount of sugar.


Brownie Cake Pop Teig:
24 Stück

125 gr dunkle Schokolade
110 gr Butter
100 gr Zucker
3 EL Kakao
2 Eier
100 gr Mehl
1 Prise Salz

Schokolade und Butter bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen und Zucker und Kakao unterrühren. Die Eier ebenfalls gut unterrühren, dann das Mehl und das Salz zugeben und zu einem glatten Teig vermischen.
Die gefetteten Formen mit dem Teig befühlen, so dass die Mulden über die Hälfte voll sind.
Ich habe zuerst das Blech gefüllt und die Cake Pops bei 165°C im vorheizten Ofen 15-20 Minuten gebacken. 
Der (vorgeheizte) Cake Pop Maker braucht nur 3-5 Minuten.

Brownie Cake Pop Batter:
24 Cake Pops

125 gr dark chocolate
110 gr butter
100 gr sugar
3 tbsp cocoa
2 eggs
100 gr flour
1 pinch of salt

Melt chocolate and butter in a sauce pan over low heat. Set aside and stir in the sugar and cocoa. Add eggs and mix in well. Then add flour and salt and stir well until your batter is smooth. Fill the greased moulds so that the batter mounds over the top of the pan.
I filled the pan first and baked the cake pops in the preheated oven at 165°C for 15-20 minutes.
The (preheated) Cake pop Maker needs only 3-5 minutes.


Damit gewinnt der Maker definitiv in puncto Schnelligkeit. Und auch die "Saturnringe" gehen hier besser ab, da die Kanten exakter sind.
Beim Blech finde ich das einfüllen weniger stressig, da hier noch nichts warm ist und anfängt zu backen. Und die fertigen Cake Pops behalten beim abkühlen besser die Form.
Das kann man auf den Fotos unten ganz gut sehen: gelb ist aus dem Maker, blau aus dem Blech.

So the Maker wins at speed. And the "saturn rings" are easier to remove, because the edges are more accurate.
The pan is easier to fill, less stressful because nothing is already warm and starts to bake. And the pops maintain their shape better. You can see this pretty well on the pictures: the yellow ones are from the Maker and the blue ones from the Pan.


Geschmacklich gibt es keinen Unterschied. Man sollte allerdings schon einen relativ festen Teig wählen, damit man die Mulden auch gut befühlen kann.

Verziert habe ich die Cake Pops mit Candy Melts. Das Grün für das Gras ist eine Mischung aus dem Blau und dem Gelb. Die Blümchen habe ich mit dem Ende eines Lolli-Sticks aufgetupft.

There is no difference in taste. But you should use a quite firm batter to fill the cavities properly.

I decorated the cake pops with Candy Melts. The green for the gras is a mixture of yellow and blue. I dotted the flowers with the end of a lolly stick.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen