Donnerstag, 4. Dezember 2014

Meringen

Ich hatte wieder Eiweiss übrig, also habe ich wieder Baisers gemacht. Wobei ich eigentlich die Bezeichnung Meringen schöner finde. Diesmal habe ich sie zweifarbig gemacht.

I had some egg whites left, so I made meringues. This time I made them two-toned.


Das Grundrezept bleibt gleich: pro Eiweiss 50 Gramm Zucker.
Erst werden die Eiweisse mit einer Prise Salz halbsteif geschlagen, dann nach und nach den Zucker hinzugeben. Solange schlagen, bis die Masse steife Spitzen bildet und glänzt.
Eine Hälfte in einen Einweg-Spritzbeutel füllen. Unter die andere Hälfte Kakao heben (je nach Geschmack), dann in einen weiteren Einweg-Spritzbeutel füllen.
Beide Spritzbeutel in einen dritten (größeren) Spritzbeutel schieben. Ich habe eine Sterntülle verwendet. Kleine Häufchen auf Backpapier spritzen und entweder im Ofen oder im Dörrautomaten trocknen.

The basic recipe stays the same: you need 50 grams of sugar per egg white.
First you beat the egg whites with a pinch of salt until they are semi-stiff. Then add the sugar little by little. Beat until you have stiff peaks and the meringue looks glossy. Fill half of the mixture in a disposable piping bag. Fold some cocoa (to your taste) into the other half, and fill it into another disposable piping bag. Now put the two disposable piping bags into a bigger one. I used a star tip on mine. Pipe small heaps onto baking paper and dry them in the oven or in the dehydrator.


Die Meringen sind fertig, wenn sie sich leicht vom Papier lösen lassen und hohl klingen.
Luftdicht aufbewahren!

The meringues are done, when you can lift them easily from the paper and they sound hollow. Keep them in an airtight jar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen