Donnerstag, 13. November 2014

Löffelbiskuit

Kennt ihr das auch? Es fällt einem etwas ein, dass man in seiner Kindheit/Jugend gegessen hat und dann will man das unbedingt haben. So ging es mir mit den Löffelbiskuit von unserem Bäcker um die Ecke. Die waren immer so toll. Leider ist der Bäcker mittlerweile in Rente, so dass ich mir keine kaufen konnte. Also hab ich mir selber welche gebacken.
Die sind auch lecker geworden, aber so wie das Original waren sie nicht. Schade!

Do you know that feeling? You remember something you ate when you were young - and you want to eat it right now. This happened, when I remembered the ladyfingers our bakery in the neighborhood made. They were delicious. Unfortunately the baker went in retirement already, so I couldn't buy some. So I decided to bake them myself.
They are tasty, too, but not like the original. Bummer!


Löffelbiskuit

4 Eier
100 gr Zucker
100 gr Mehl
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
Puderzucker

Die Eier trennen. Eiweiss steif schlagen, ein Drittel des Zuckers unterrühren bis der Eischnee glänzt. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker weißschaumig schlagen, die Vanille unterrühren. Mit einem Teigschaber das Mehl und den Eischnee in drei Portionen unterheben, dann den Teig in einen Spritzbeutel (Lochtülle) füllen und ungefähr 12 cm lange Streifen auf ein vorbereitetes Backblech spritzen. Mit Puderzucker bestäuben und im vorgeheizten Ofen bei 175°C 15-18 Minuten backen.

Ladyfingers

4 eggs
100 gr sugar
100 gr flour
1 pinch of salt
1 tsp vanilla extract
icing sugar

Separate the eggs. Beat the egg whites until stiff, then add one third of the sugar and beat until the meringue is glossy. Beat the egg yolks with the remaining sugar until they are white and light, then add the vanilla. Fold in the meringue and flour with a spatula in three additions, then fill the batter into a piping bag (round tip) and pipe strips from about 12 cm in length on a prepared baking tray. Dust with icing sugar and bake in the preheated oven at 175°C for about 15-18 minutes.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen