Dienstag, 22. Juli 2014

Kirsch-Clafoutis

Unser Kirschbaum hängt mal wieder voll mit leckeren Früchten. Am liebsten esse ich sie ja direkt vom Baum, aber für euch habe ich auch damit gebacken. Ich habe mich für einen klassischen Clafoutis entschieden, ich mag es allerdings nicht, in Backwaren auf Kerne zu beissen, weshalb ich meine Kirschen entsteint habe. Am besten isst man den Clafoutis noch warm, wer mag, stäubt noch ein wenig Puderzucker drüber.

Our cherry tree is overcrowded with delicious fruits. I prefer to eat them straight from the tree, but I decided to bake something for you. I chose a classic clafoutis, I don't like to bite on kernels in my baked goods, so I pitted the cherries. The clafoutis is the best when still warm, if you like, you can dust some powdered sugar on top.


Kirsch-Clafoutis

3 Eier
180 ml Milch
100 gr Schmand
2 TL Zitronenzucker
75 gr Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1/4 TL Salz
75 gr Mehl
20 gr Butter
300 gr entsteinte Kirschen

Aus den Eiern, Milch, Schmand, Zitronenzucker, 2 EL Zucker, Vanille, Salz und Mehl einen glatten Teig rühren.
In einer gusseisernen Pfanne (25 cm Durchmesser) die Butter schmelzen. 3 EL Zucker einrühren und die Kirschen zufügen. Unter Rühren erhitzen, bis die Mischung sirupartig wird. Den Teig vorsichtig über die Früchte giessen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 20-25 Minuten backen, bis der Clafoutis goldbraun ist.

Cherry-Clafoutis

3 eggs
180 ml milk
100 gr sour cream
2 tsp lemon sugar
75 gr sugar
1 tsp vanilla extract
1/4 tsp salt
75 gr flour
20 gr butter
300 gr pitted cherries

Mix a smooth dough from the eggs, milk, sour cream, lemon sugar, 2 tbsp sugar, vanilla, salt and flour.
In a cast-iron pan (25 centimeters in diameter) melt the butter. Add 3 tbsp sugar and the cherries. Heat while stirring until true mixture becomes sirupy. Gently pour the dough over the fruit and sprinkle with the remaining sugar. Bake at 200°C in the preheated oven for 20-25 minutes until the clafoutis is golden brown.


Wer keine Gusseisenpfanne hat (hab ich auch nicht, ich benutze einen Emaillebräter), kann die Kirschen auch in einer normalen Pfanne oder Topf karamellisieren, dann schüttet man sie einfach in eine dichte Backform, gibt den Teig darüber und folgt weiter dem Rezept.

If you don't own a cast-iron pan (I don't have one, too. I use a enamel casserole), you can caramelize the cherries in a normal pan or pot. Then you pour them into a leakproof baking dish, add the dough and proceed with the recipe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen