Dienstag, 8. April 2014

Apfelfleckerl

Ich habe ein weiters Rezept aus der LECKER Bakery nachgebacken, diesmal "Melanies Apfelfleckerl" von Seite 65. Es handelt sich um eines dieser einfachen, aber leckeren Rezepte, die man immer wieder gerne backt:
Ein Rührteigboden mit einer Auflage aus Apfelstückchen (und theoretisch auch Rosinen, da His Cakeness die aber nicht mag, hab ich sie weggelassen), verfeinert mit Zimt und Zucker.
Daran gibts doch nichts zu meckern, oder?

I tried another recipe from LECKER Bakery, this time "Melanies Apfelfleckerl" on page 65. It is one of these simple but very tasty recipes, which you like to bake again and again:
a cake batter topped with apple pieces ( and theoretically raisins, too. But His Cakeness doesn't like raisins, so I omitted them), refined with sugar and cinnamon.
Nothing to whinge about, right? 


Eine Sache wäre da schon: die angegebene Backzeit ist zu kurz - ich habe ein halbes Rezept in einer quadratischen Emailleform gebacken, und musste gute 10 Minuten zugeben. Das hat auch schon Anja von Meine Torteria festgestellt.
Die hübsche gelbe Farbe des Teiges kommt übrigens von den Zwerghuhneiern meiner Schwester.

There is one thing: the stated baking time is too short - I used a half recipe in a square enamel baking pan and had to bake for about 10 Minutes longer. Anja from Meine Torteria discovered this already, too.
By the way the nice yellow color of the batter results from the bantam eggs my sister gave to me.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen